Hohe Energiepreise – Chancen im Energiehandel

Nicht nur Verbraucher, sondern auch Unternehmen spüren den Anstieg bei den Energiepreisen. Die Börsenpreise erreichen seit Monaten ein Allzeithoch nach dem anderen. Für das Frontjahr 2023 bezahlen Verbraucher im Bereich Strom ca. 178 €/MWh. Dies ist eine Verdreifachung des Preises binnen eines Jahres. Beim Erdgas haben sich die Kosten gar verfünffacht auf mittlerweile auf 81 €/MWh. 

Hohe Preise – was tun? 

Viele Unternehmen stehen vor dem Dilemma, dass für 2022 noch nicht alle Mengen beschafft worden sind. Gleichzeitig dürfen auch die Lieferjahre 2023-2026 nicht außeracht gelassen werden. 

Allerdings – es gibt Möglichkeiten, den Anstieg der Energiepreise im Rahmen zu lassen. Besonders im Fokus: die Energiebeschaffung und der Energiehandel.

Expense Reduction Analysts unterstützt Unternehmen die Beschaffung auf bestmögliche Konditionen im Energiehandel umzustellen. 

Zum Download

Laden Sie hier unseren Leitfaden herunter und erfahren Sie, was Sie gegen steigende Energiekosten tun können.

Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail ein, um das Dokument herunterzuladen