Alte Oper Frankfurt

Öffentliche Auftraggeber

Alte Oper in Frankfurt senkt Energiekosten um 45.000 Euro jährlich

Mehr als 450.000 Besucher besuchen jährlich rund 400 Veranstaltungen im Frankfurter Opernhaus. Neben Klassik-Events, Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Eltern finden dort auch regelmäßig Kongresse statt. Hinter der historischen Fassade des ehemaligen Frankfurter Opernhauses verbirgt sich somit ein lebendiges Konzert- und Kongresshaus, das sehr wandlungsfähig ist, aber ein klares künstlerisches Profil zeigt. Wie andere Konzert- und Kongresshäuser sind Kosten für Energie und Entsorgung wichtige Ausgabenblöcke. Um diese Bereiche zu untersuchen und zu optimieren, beauftragte Rolf Schmidt, Kaufmännischer Leiter bei der Alte Oper Konzert- und Kongresszentrum GmbH, Volker Worringer von Expense Reduction Analysts. Zu den Projekten zog Worringer die Experten Peter Dächert (Energie) und Volker Klinkosch (Entsorgung) hinzu.

Fallstudie: Alte Oper in Frankfurt senkt Energiekosten um 45.000 Euro jährlich

Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail ein, um das Dokument herunterzuladen